MARIE-LUISE HINRICHS - PIANISTIN & KOMPONISTIN

Biografie

MusicOn/MusicOff

Deutsch | English | Français


Die Pianistin und Komponistin Marie-Luise Hinrichs lebt und lehrt in Köln und konzertiert international. Bereits im Alter von 14 Jahren sprang sie für die Proben des Pianisten Stefan Askenase mit Mozarts Klavierkonzert KV 467 ein und spielte dieses Werk kurz darauf öffentlich mit großem Erfolg. Ein prägender Einfluß für ihre musikalische Entwicklung war schon als Jugendliche der Klavierunterricht von Marianne Haupt. Meisterkurse folgten bei Aldo Antognazzi, Ludger Maxsein, Tamás Vásáry, André Tchaikowsky und Jörg Demus. Nach Studien bei Hubert Juhre in Essen, Yara Bernette an der Musikhochschule Hamburg, Pavel Gililov an der Musikhochschule Köln und Renate Kretschmar-Fischer in Detmold avancierte sie zu einer auch international angesehenen Pianistin.

Besondere Beachtung fanden ihre Interpretationen der Sonaten von Padre Antonio Soler- und ihre CDs bei den Labeln EMI, WARNER, CPO und RAUMKLANG . Ihre Mozart-CD wurde für den CANNES CLASSICAL AWARD nominiert. Ihre eigenen Klavierbearbeitungen der Kompositionen von Hildegard von Bingen erregten international Aufsehen und waren 2011  auf der CD VOCATION in den KLASSIK CHARTS vertreten.

Ein Markenzeichen von Marie-Luise Hinrichs ist ihr leuchtender, inniger Klang. Seit 2012 komponiert sie zudem intensiv und gründete daraufhin ihr eigenes unabhängiges Label ANGELS RECORDS. Seitdem verbringt die Musikerin zunehmend Zeit auch mit dem Komponieren.

"Es ist die Freude am schöpferischen Prozess, die so groß ist“, sagt sie. Renommierte Zeitungen wie LE FIGARO, die FAZ, FONO FORUM und KLASSIK HEUTE rühmen ihre Stilsicherheit, ihre außergewöhnliche Sensibilität, ihre originellen und lyrischen Kompositionen sowie ihren singenden, leuchtenden Klang beim Spiel.

 

Logo Neustart Kultur

Marie-Luise Hinrichs, Klavier